Diesmal geht die Buchvorstellung nach Kärnten (Friaul und Slowenien) {Süße Küche}

Hallo meine Lieben,

die Meisten von euch wissen es ja bereits, ich bin aus Österreich, genauer gesagt aus Kärnten und heute, zum Thementag gibt's von mir eine heimatliche Buchvorstellung.

Das Buch nennt sich

Süße Küche
(die 100 besten Rezepte aus Kärnten, Friaul und Slowenien)
von Willi Tschemernjak - Pichler Verlag



Ich habe das Buch gesehen und MUSSTE es einfach haben.


Im Buch findet man sehr traditionelle Rezepte, aus Kärnten, Friaul und Slowenien und ich mag die Rezepte total gerne, sie gehören allesamt zu den traditionsreichsten Rezepten, ihrer Herkunft und jeder, der aus Kärnten ist, wird die Rezepte in diesem Buch kennen, bestimmt auch unsere Nachbarn, die Rezepte von den anderen zwei Kapiteln sind für mich, von daher auch fast noch spannender, weil man ein wenig in die Tradition von den anderen Ländern kennen lernen darf.

Ich kann das Buch jedem empfehlen, der traditionelles Backen sehr gerne mag und immer schon wissen wollte, wie wir Kärntner, Friauler und Slowiener so backen, natürlich kann ich es jedem einzelnen Landsmann ans Herz legen. :)

Ich habe für euch die Apfelknödel mit Mostsauce (Most=Apfelwein, alternativ mit Apfelsaft), nachgemacht und das Rezept darf ich euch hier vorstellen, das Rezept bedeutet mir sehr viel, meine Oma macht die Apfelknödel immer mit Mostsauce und als kleine Kinder haben wir immer extra Apfelsaftsauce bekommen und haben bis über beide Ohren gestrahlt, wenn es diese lecker Apfelknödel gab:


Apfelknödel mit Most-/Apfelsaftsauce
aus Kärnten



That's what we need

Quelle: PICHLER Verlag


250 g Äpfel
50 g Butter
2 Messerspitzen Zimt 
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 Messerspitze Piment, gemahlen
40 g Zucker

50 g Semmelbrösel
40 g Butter
30 g Haselnüsse, gerieben
30 g Rosinen
1 Ei

Für die Sauce
300 ml Apfelmost (Apfelwein) oder ersatzweise Apfelsaft
120 g Zucker
2 Gewürznelken
1 kleines Stück Zimtrinde
2 Eier
1 TL Maisstärke

Zum Panieren
Mehl
1 Ei
Semmelbrösel

Zum Backen
Öl

Let's go

Zuerst die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden. 
Die Butter schmelzen, Äpfel, Zucker, Zimt und Nelkenpulver hinzugeben und vorsichtig dünsten lassen.

In einer Pfanne, die Semmelbrösel und die Butter bräunen und dann die Haselnüsse, sowie die Rosinen dazugeben. 
Die Bröselmasse, zu den Äpfeln hinzugeben.
Das Ei in einer Schüssel verrühren, sodass sich Eiweiß und Eigelb vermischen, danach die Apfel-Brösel-Masse mit dem Ei binden und daraus Knödel formen.

In drei Schüsseln, jeweils das Ei, das Mehl und die Semmelbrösel geben und die Knödel vorsichtig zuerst in das Ei tunken, dann in dem Mehl rollen und danach noch in den Semmelbröseln wälzen, die Knödel auf Küchenrolle beiseite legen.

Für die Most-/Apfelsaftsauce, 200 ml vom Most/Saft mit Zucker, Gewürznelken und der Zimtrinde, unter ständigem Rühren, aufkochen. 
Die Maisstärke mit 1 EL Wasser vermengen, sodass sich keine Krümel mehr bilden.
Die beiden Eier miteinander vermengen, sodass sich alles gleichmäßig verbindet.
Die Maisstärke mit dem restlichen Most/Saft vermengen und die Eier hinzugeben.
Die Mischung zum kochenden Most/Saft hinzugeben und nochmals, weiterhin unter ständigem Rühren, aufkochen lassen.
Wenn die Sauce fertig ist, bis zum Verzehr warm halten.

In einer Pfanne Öl erhitzen, hierbei ist eine hohe Pfanne vom Vorteil, wenn das Öl so heiß ist, dass man mit einem Zahnstocher ins Öl tauchen kann und Luftperlen auftreten, oder man ein Stückchen von den Apfelknödeln in das Öl geben kann und es sofort vom Boden auftaucht, kann man langsam die Apfelknödel in das erhitzte Öl geben und sie dort solange backen, bis sie dunkelbraun sind (Achtung: sie sollten nicht zu dunkelbraun und schon gar nicht schwarz werden).

Die Knödel mit einem Pfannenwender aus der Pfanne holen und auf Küchenpapier abtropfen lassen, am besten so schnell wie möglich, mit Apfelsauce überziehen und anrichten.


Quelle: PICHLER Verlag


Lasst es euch schmecken und denkt an unser Kärntnerland. :)

Bis bald,








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen