Der Frühling ist bei mir eingezogen mit einer {Himbeer-Pudding-Tarte}

Hallo meine Lieben,

ich begrüße euch im Frühling und lade euch ein, ein Stückchen von der großen Torte zu nehmen, es ist für jeden etwas da (hoffentlich).


Damit der Frühling noch besser schmeckt, habe ich mich wieder mit dem Handmixer, in die Küche gestellt und eine leckere Tarte hergestellt.


Das Grundrezept stammt von der neuen LECKER Bakery, ich habe das Rezept ein wenig "aufgepimpt", weil ich Vanillepudding so gerne habe und finde, dass der Pudding perfekt dazupasst.

Ich setze mich jetzt mit einem Stückchen von der Tarte in die Sonne und hoffe doch, dass der Frühling länger bleibt, bei uns ist nämlich für Sonntag auf 1000 Meter herunter, Schnee angesagt, *brr* ich will nicht daran denken und protestiere mit meiner

Himbeer-Vanille-Tarte




 That's what we need
150 g Butter
225 g Mehl
100 g Zucker
1 Pkg Vanillezucker
1 Prise Salz
75 g Nüsse (Mandeln, Macadamia, Haselnüsse...)
225 g Himbeeren (TK oder Frischware)
1 Pkg Pudding (zB Pfirsich, Vanille, Himbeere...)
500 ml Milch
2-3 EL Zucker





Let's go

Die Tarteform einfetten und den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die Butter schmelzen. Das Mehl, den Zucker und Vanillezucker und eine Prise Salz, vermengen und die noch heiße Butter dazugeben.
Mit dem Handrührgerät, die Masse verrühren, bis Krümel entstehen. Zwei Drittel der Masse in die Form geben und mit der Hand am Boden und am Rand festdrücken.

Den Pudding laut Packungsbeilage zubereiten und ein wenig auskühlen lassen, derweil die Nüsse in einem Universalzerkleinerer fein hacken und 3 EL davon auf dem Teig in der Form verteilen.
Den Pudding auf die Nüsse geben und verteilen, auf den Pudding drauf kommen die Himbeeren.

Die übrig gebliebenen Nüsse, zu den Streuseln dazu geben und vermischen, die Streusel dann über die Himbeeren und den Pudding verteilen, in den vorgeheizten Ofen geben und eine halbe Stunde lang backen, bis die Streusel goldbraun sind.


Die Tarte aus dem Ofen nehmen und über die Nacht abkühlen lassen, damit auch der Pudding schön fest wird und beim Anschneiden, einem nicht entgegen kommt. 
Die Tarte aus der Form nehmen und beim Servieren, nach belieben, mit Staubzucker bestreuen.





Tut mir Leid, ich konnte kein Bild vom Anschneiden machen, da der Kuchen als Geburtstagsmitbringsel für meinen Onkel galt und ich leider mit der Kamera zu langsam war. ;)


Viel Spaß beim Nachbacken,

bis bald






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen