amerikanischer Thementag im März {oder auch: apple-iges Vergnügen)

Hallo meine Lieben,

ich habe mir wieder ein Rezept herausgesucht, welches ich vom amerikanischen, ins Deutsche übersetze und euch gerne vorstelle.

Ich suche immer gerne auf Pinterest, leckere Rezepte heraus, dort sprechen mich die Fotos auch immer total schnell an und für mich steht immer ziemlich schnell fest, welches bei mir, am amerikanischen Thementag, auf den Tisch kommt.

Heute sind es superzimtig-leckere

Apple-brown-sugar-cinnamon-muffins
Quelle: My fave finds



Mit Knoten in der Zunge, kann's dann auch schon losgehen:

That's what we need

150 g Feinkristallzucker
170 g weiche Butter
4 Eier
3 TL Vanilleextrakt
460 g Mehl universal
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
170 g klares, griechisches Joghurt
3 kleine Äpfel, entkernt und in kleine Würfel geschnitten
100 g brauner Zucker
2 TL gemahlener Zimt


Let's go

Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitzevorheizen und zwei Muffin-Backformen (mit je 12 Mulden), einfetten oder mit Papierförmchen auslegen und zur Seite stellen.

Mit dem Handrührgerät, die Butter und den Feinkristallzucker so lange verrühren, bis die Masse heller und cremig wird. Nach und nach die Eier hinzugeben und ständig weiterrühren. Wenn die Eier verrührt sind, das Vanilleextrakt hinzugeben.

Mehl, Backpulver und Salz in eine Schüßel geben und mit einem Schneebesen vermengen. Die Mehlmischung vorsichtig in die Butter-Zucker-Mischung unterrühren und solange rühren, bis sich alles gut vermengt hat und kein Mehl mehr in der Schüssel bleibt.  Anschließend das griechische Joghurt und die Apfelwürfel vorsichtig unterheben.

Für die Zucker-Zimt-Mischung, den braunen Zucker und den gemahlenen Zimt in einer Schüßel vermengen.

Den Teig in die Muffinformen geben (immer 2/3 voll), dann die Zucker-Zimt-Mischung drüber streuen und bei 180°C Ober-/Unterhitze für ca.  15-20 Minuten, wenn bei einer Stäbchenprobe, kein Teig mehr hängen bleibt, sind die Muffins fertig.

Jetzt nur noch auskühlen, reinbeißen und genießen.;)




Viel Spaß, beim Nachbacken,

bis bald



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen