Thementage, das erste amerikanische Rezept ist am Start (Chocolate-chip-cookie-dough-cheesecake)

Hallo meine Lieben,

ich habe euch in den letzten Tagen ja schon einige Bücher vorgestellt, diesmal ist ein Rezept an der Reihe, welches ich (ausnahmsweiße) nicht aus einem, meiner (gefühlten 100) Backbücher habe, sondern aus dem Netz, von brandysbaking.com

Meine Idee dazu kennt ihr ja schon, ich habe mir gedacht, amerikanische Rezepte sehen SO lecker aus, dann kann ich sie für euch gerne auch übersetzen und wir haben alle, etwas davon ;)

Diesmal ist folgendes Rezept an der Reihe:

Chocolate-chip-cookie-dough-cheesecake
Quelle: Brandys Baking









That's what we need

Für den Keksboden

120 g Vollkornbutterkeks-Krümel
70 g Butter, geschmolzen

Für den Crumble

70 g Butter, Raumtemperatur
65 g brauner Zucker
55 g Feinkristallzucker
1 Prise Salz
1 TL Vanilleextrakt
90 g Cups Mehl, universal
100 g Schokodrops

Für die Cheesecake-Füllung

280 g Frischkäse natur
40 g Cup Feinkristallzucker
1 großes Ei, Raumtemperatur
1 TL Vanilleextrakt


Let's go

Backofen auf 160°C Umluft, vorheizen.
Eine Form mit ca. 20 cm (egal ob quadratisch, oder rund) einfetten und zur Seite Stellen.

Die geschmolzene Butter und die Vollkornbutterkekse gründlich verkneten (geht am besten mit den Händen), bis sich eine einheitliche Masse bildet.
Die Masse auf den Boden, der eingefetteten Form drücken, gleichmäßig verteilen (keine Löcher lassen) und ca. 6 Minuten im vorgeheizten Backofen, backen.
Die Form auf ein Kuchengitter stellen und den Ofen anlassen.
(Wenn euch der Keksboden zu bröselig vorkommt, auch wenn der Kuchen komplett fertig ist, macht euch keine Sorgen, ich habe die Erfahrung gemacht, dass er, wenn der Kuchen eine Nacht kalt steht, fester wird und nicht mehr so bröselt)

Solange der Keksboden abkühlt, wird der Crumble zubereitet;
die Butter, der braune Zucker, der Feinkristallzucker, das Salz und das Vanilleextrakt werden in einer großen Schüssel, mit dem Mixer solange gerührt, bis eine cremige Masse entsteht (etwa eine Minute).
Wenn die Masse cremig ist, wird das Mehl mit den Händen (oder dem Mixer, auf niedrigster Stufe), zur Masse, nach und nach, hinzu gegeben, bis die Masse Crumbles bildet und dann die Schoko-Drops unterheben. (Wenn die Masse etwas trocken wirkt, ist das kein Problem, das Crumble wird später über die Cheesecakefüllung gestreut und soll so "trocken" sein.)

In einer großen Rührschüssel werden Frischkäse und Zucker solange gerührt, bis die Masse cremig ist.
Bei niedrigster Stufe wird das Ei und das Vanilleextrakt untergerührt.
Die Cheesecake-Masse wird über den Keksboden gegeben und der Crumble wird in Teelöffel großen Stücken, über die Cheesecake-Masse verteilt, dabei muss der ganze Crumble verbraucht werden.

Die Form in den Ofen geben und ca. 30 Minuten backen, bis der Crumble trocken ist und die Masse fest bleibt, wenn man die Form "schwenkt".
Den Kuchen am Kuchengitter über die Nacht an einem kühlen Ort abkühlen lassen und im abgekühlten Zustand aus der Form nehmen und in Stücke schneiden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken und freue mich über eure Erfahrungen, wie ihr mit dem Rezept zurecht gekommen seid.

Bis bald,

xoxo eure Steffi

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen